Drucken

Saisonabschluss beim Lauftreff

Veröffentlicht von Martin Flügge
Zuletzt aktualisiert: 10 Dezember 2015
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 
Der Monat November ist der Abschlussmonat für die Laufveranstaltungen im regionalen Umfeld. Bei
zunehmend kälteren Temperaturen nimmt die Anzahlder Laufveranstaltungen doch erheblich ab.
Trotzdem sind es vor allem Traditionsläufe, an denen Läufer aus Bienenbüttel auch in diesem eigentlich grauen Monat immer wieder zahlreich teilnehmen.Der Start ist am ersten Novemberwochenende die Herbsthärte in Hitzacker. Dieser sehr anspruchsvolle 9,5 km-Lauf über die Elbhöhen vom Kiekeberg zurück nach Hitzacker war in diesem Jahr trotz kühler Temperaturen und gleichzeitig stattfindender Proteste gegen den Castortransport ein besonders schöner Landschaftslauf durch die spätherbstliche Elblandschaft. Steigungen und teilweise starke Gefällstrecken durch tiefes Laub bilden den läuferischen Anspruch. Vor allem der Abschluß über die Treppen des berühmten Weinbergs fordern den Läufern noch einmal alles ab, 
BILD1424 Klein
 Gabi Luhn kurz vor dem Ziel in Hitzacker
 
belohnt in diesem Jahr aber auch mit einer traumhaften Aussicht über die Elbtalauen.
Bei der männlichen Jugend A belegte Sebastian Quentin in 55:56 den dritten Platz. Ulrike Lack, bei ihrem ersten Einzelstart für den Lauftreff erreichte in 1:06:43 in der W30 einen guten vierten Platz. Schnellster Bienenbütteler Starter war Arne Jacob, der die Strecke in beachtlichen 52:34 bewältigte.
BILD1415 klein
Arne Jacob
 
Weitere Starter waren Gabi Luhn, Andreas Schwiers und Mario Manske. Eine Woche später ist dann der Volkslauf in Hösseringen. Hier waren immerhin sieben Läufer aus Bienenbüttel auf den Strecken rund um den Hardausee und dem Museumsdorf dabei.
 
BILD1450 Klein
Von links Jörg Quentin, Gabi Luhn, Marcel Quentin
und Klaus Koch
 
Über 10 km gingen Andreas Schwiers, Jens Ryll und  unser ältester Teilnehmer Klaus Koch in der Altersklasse M70 an den Start. Jens Ryll verpasste mit einem vierten Platz in der AK M35 dabei nur knapp das Podium.
BILD1456 Klein
Recht in schwarz und gut gelaunt Jens Ryll
 
Dieses erreichten dafür Marcel Quentin, der einen zweiten Platz bei den Schülern A belegte und Neuläuferin Claudia Brötzmann,die den Sieg in der Alterklasse W30 herauslaufen konnte.
BILD1462 klein
Links Marcel Quentin
 
Über die Halbmarathonstrecke gingen Gabi Luhn und Jörg Quentin an den Start und erreichten nach 1:58:04
über den profilierten Waldwegparcours das Ziel.Der letzte Lauf der Saison bildete dann nochmal ein besonderes Highlight. Eine 26-km Runde um den Ratzeburger See bei kaltem aber sonnig klarem Winterwetter mit tollen Sichten über diesen touristischen Blickfang sind in jedem Jahr etwas besonderes. Nicht umsonst ist dieser Lauf sehr beliebt und schon kurz nach Eröffnung der Anmeldung ausgebucht. Immerhin 1.200 Teilnehmer gingen in diesem Jahr bei Minustemperaturen auf diesen Naturlauf. Mit dabei auch Gabi Luhn und Jörg Quentin, die gemeinsam das Ziel nach 2:30:17 erreichten.
 
Wer im nächsten Jahr  an einem Volkslauf oder sogar Marathon teilnehmen möchte kann sich bei Mario Manske (Tel. 7233) oder Heike Quentin (Tel. 951988) gerne informieren.
 
 
Achtung ! In der Winterzeit treffen wir uns Samstags schon um 15.00 Uhr am Vereinsheim des TSV Bienenbüttel.